Am Schärme-Logo
Stimmen Sie ab!
Am Schärme-Logo

Der «Schmetterling» löst Platzprobleme

Die Betreuung betagter Mitbürgerinnen und Mitbürger ist Aufgabe der Gemeinden. Sarnen jedoch besitzt kein eigenes Alters- und Pflegeheim. Diese Aufgabe wird von der Stiftung «Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung» wahrgenommen. Doch die Institution stösst an ihre Grenzen: Da immer mehr von uns immer älter werden, nimmt der Platzbedarf in den Alters- und Pflegeheimen zu. Deshalb ist die Warteliste der Residenz «Am Schärme» lang. Und das ist erst der Anfang. Die Nachfrage nach Pflegebetten nimmt massiv zu. Mit dem Erweiterungsbau «Schmetterling» soll die Situation entschärft werden. Das ist aber nur möglich, wenn das Projekt in die bestehende Infrastruktur in Sarnen eingebunden wird. Denn kurze Wege und optimierte Betriebsabläufe sind die Voraussetzung für einen kostengünstigen Betrieb.

Das Projekt «Schmetterling» bietet 114 Pflegeplätze und 14 Wohnungen. Zeitnah sollen damit in der Residenz am Schärme insgesamt 180 Pflegeplätze und 63 Appartements mit Service-Angebot zur Verfügung stehen. Der «Schmetterling» hat die Fachjury mit seiner durchdachten Raumeinteilung überzeugt. Infrastruktur- und Therapieräume sowie Büros sind im Erdgeschoss angesiedelt, und die neuen Pflegezimmer sollen auf drei Obergeschossen liegen. Damit wird das Angebot für leichte bis schwere Pflegefälle erhöht. Parallel dazu ermöglicht das Projekt «Schmetterling» den Übergang zu einem zukunftsorientierten Altersheim mit neuen Wohnformen im 4. Obergeschoss.